Spannende Neubaubbesichtigung

20 Limmattaler Genossinnen und Genossen konnten kurz nach Arbeitsschluss an einem Werktag den Neubau des Spitals Limmattal besuchen. Zuerst galt es die Sicherheitsausrüstung bestehend aus  Helm und Leuchtweste, Stiefel und Ueberziehschuhen zu fassen.

Nach der Begrüssung durch den Verwaltungsratspräsidenten des Spitals und Stadtpräsident von Schlieren, Markus Bärtschiger, wurde zuerst ein Film über die Sicherheit am Bau vorgeführt. Erst dann durften wir in den Neubau eintreten. In der Empfangshalle konnten wir uns noch nicht recht vorstellen wie es dereinst aussehen soll, zu viel Baumaterial und Werkzeug lag noch herum. In den oberen Stockwerken wurden wir hingegen angenehm überrascht, wie die Bauarbeiten schon fortgeschritten sind. Zum Teil ist man hier bereits am Endspurt der Bautätigkeit, fertige Böden und Wände, fertig installierte Beleuchtungen und sanitäre Armaturen, etc.. Man konnte sich ein Bild von den freundlichen, hellen Zweier-Patientenzimmern und deren Nasszonen machen. Erstaunlich auch die bereits fertig montierten Apparaturen in einem der sechs Operationssälen. Im Untergeschoss hatten wir Einblick in das Lüftungssystems des neuen Spitals, auch da schon weitgehend bezugsbereit. Wir konnten uns vergewissern, dass wenn in zwei Monaten mit dem Umzug von alten ins neue Spital begonnen wird, dies bestimmt gut funktioniert.

Die Gruppe mit Helm und Leuchtweste
Die Gruppe mit Helm und Leuchtweste

Hier einige Fotos der Besichtigung